Cargo in motion

Aktuelle Informationen
über unsere Logistik-Kooperation.

TwooDoo Autobahnfoto

Cargo in motion

Unsere Leistungen werden Sie überzeugen.

Cargo in motion - die starke Logistik-Kooperation

An dieser Stelle erfahren Sie wissenswerte Neuigkeiten über Cargo in motion - die starke Mittelstands - Kooperation. Unsere Leistungen werden Sie überzeugen.

Neu! Ab August 2020 Kooperation Schweiz

Zusammenarbeit mit Schweizer Logistik Unternehmen CAMION TRANSPORT AG

Ab August 2020 arbeitet Cargo in motion mit einem der größten Schweizer Logistik Unternehmen, der CAMION TRANSPORT AG zusammen.

CAMION TRANSPORT AG in CH 9500 Wil fungiert dabei als assoziierter Partner mit Cargo in motion.

CAMION TRANSPORT AG ist ausschließlich auf Dienstleistungen innerhalb der Schweiz konzentriert.

Das Unternehmen mit dem dualen Transportsystem Schiene/Straße steht innerhalb der Schweiz als unabhängiger Dienstleister für Distribution und Vorholungen zur Verfügung.

Dies beinhaltet die nationale Stückgutverteilung, sowie Teil- und Komplettladungen.

Ebenfalls bietet CAMION TRANSPORT AG an deren Standorten Lager- und Konfektionierungslösungen an und erbringt mit Value Added Services Dienstleistungen am Verkaufspunkt.

NEU! Ab dem 15. Mai 2020 steht folgendes Seminar zur Verfügung

Vermittlung von Basiswissen und Praxis Grundlagen Modul Vertrieb

Aktives Verkaufen mit System - erfolgreich verkaufen am Telefon

Eigentlich sollte der Vertrieb in der Spedition und Logistik ein wichtiger Faktor sein. Doch es wird immer weniger dafür getan, teilweise wird er sträflich vernachlässigt.

Dafür gibt es viele Gründe. So wirkt sich der Fachkräftemangel im kaufmännischen Teil der Spedition besonders im Vertrieb aus, worunter vor allem kleine und mittelständische Speditionen leiden. Manche Firmen seien auch einfach weniger bereit, in den Verkauf zu investieren (eine fatale Fehleinschätzung). Andere scheinen durch die letzten fetten Jahre "satt" zu sein.

Die Folge von nicht vorhandenen Vertriebsabteilungen: Oft müssen eigentliche Vertriebsaufgaben von den operativ tätigen Mitarbeitern mit erledigt werden. Diese sind aber im Tagesgeschäft so stark ausgelastet, dass sie zusätzlichen Vertrieb gar nicht mehr leisten können. Auch durch fehlende Betreuung brechen dann fast unbemerkt Bestandskunden weg. Eine Spedition wird aber trotz der Digitalisierung immer noch von Menschen gesteuert.

Allein die Möglichkeit für Kunden, Verkäufer persönlich ansprechen zu können, wird von vielen Kunden nach wie vor geschätzt. Ein wesentliches Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb gerade im Mittelstand sind die Verkäufer. Das große Ziel im Vertrieb ist das Potential der Produkte oder Dienstleistungen der Kunden zu erschließen. Dafür müssen die Verkäufer stetig im Kontakt zu den Kunden stehen oder eben versuchen, neue Kunden zu gewinnen.

Hierdurch wird der Nutzen für den Logistikdienstleister deutlich:

  • Eine signifikant verbesserte Gewinnsituation,
  • Eine nachhaltige Imageverbesserung des Unternehmens,
  • Eine deutliche Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb,
  • Sowie die Möglichkeit einer längerfristigen Kundenbindung und mit weniger Substanzverlust von Kunden.

Dies alles sind Aspekte, die in einem verschärften Wettbewerb auf den Logistikmärkten den Bestand des Unternehmens langfristig absichern.

Die Seminare können indoor, also in Ihrem Haus, abgehalten werden. Alles Weitere nach Absprache.

Jahrestreffen der Kooperation Cargo in motion

11. Mai 2019 in Frankfurt am Main

Der Vorsitzende Herr Jux begrüßte die Mitglieder, die dann anschließend Ihr Unternehmen persönlich vorstellten. Es wurde sogleich ein umfassender Themenkatalog laut der umfassenden Agenda, begonnen.

Die behandelten Themen waren unter anderem:

  • Die Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Partnern, national und international - Corporate Identity Mitglieder und Kooperation - Kombinierte Verkehre Südeuropa - Deutschland - Sicherheitsproblematik - Fahrer - Parken - Ladungssicherung usw. -
  • Neues Projekt: Transport und Logistik Deutschland Westeuropa - Marokko - Tunesien durch unseren Partner San Jose Lopez - Spanien
  • Die Agenda wurde vollständig abgearbeitet und die Themen werden in der nächsten Zeit folgerichtig weiter geführt. Ein Disponenten Treffen erfolgt im Herbst 2019.

Das einhellige Fazit des Jahrestreffens lautet:

Man hat sich kennen und schätzen gelernt. Vertrauen und Zuversicht sind vorhanden. Die Atmosphäre war freundschaftlich, herzlich und professionell zugleich. Dafür war das Treffen sehr wichtig und angebracht.

Die bewährte Struktur und Mentalität der Kooperation bleibt bestehen.

Cargo in motion ist eine Logistikkooperation für mittelständische inhabergeführte Unternehmen der Transport-und Logistikbranche. CIM bietet den Mitgliedern Know-how, branchenspezifische Lösungen rund um die Logistik ubd die Bündelung von Ressourcen und Synergien.

CIM fördert durch aktives Benchmarking einen Wissensaustausch der Partner, und kümmert sich bereits jetzt über zukunftsträchtige Anforderungen des Logistikmarktes. Vor allem die Kollegialität in der Kooperation und die Zusammenarbeit mit den Partnern sind ausgezeichnet. Der offene Umgang schafft Vertrauen untereinander.

Durch die Kooperationen und Netzwerke wird die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Unternehmen gestärkt und der Leistungsumfang sowie die Qualität gesteigert. Das Ziel, alle Partner existenzsichernd bei der Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit, Kostenreduzierung und Umsatzsteigerung zu unterstützen, hat daher stets Priorität.

Nur gemeinsam wird man die enormen Herausforderungen der Logistik in den nächsten Jahren bewerkstelligen.

Jahrestreffen der Kooperation Cargo in motion

10. März 2018 in Frankfurt am Main

Bereits am Freitagabend fand das erste Kennenlernen im Hotel statt.

Am Samstagmorgen begrüßte der Vorsitzende Herr Jux die Mitglieder, die dann anschließend Ihr Unternehmen persönlich vorstellten.

Es wurde sogleich ein umfassender Themenkatalog laut Agenda, begonnen.

Ziel des Treffens war das Kennenlernen und die strategische Weiterentwicklung der Kooperation in verschiedenen Bereichen.

Die behandelten Themen waren unter anderem:

  1. Die Kommunikation unter den Partnern.
  2. Strategie: Wie sieht die Strategie der Kooperation aus.
  3. Welche Ziele sollen kurzfristig und langfristig verfolgt werden?
  4. Vertrieb - hier wurden gemeinsame zukünftige Aktivitäten (u. a. Ausschreibungen) angeregt.
  5. Die Webseite CIM - hier erfolgten verschiedene Vorschläge von Mitgliedern betreffend Aktualisierung
  6. Fahrerproblematik. Welche Erfahrungen haben die Partner gemacht? Welche Plattformen werden genutzt, welche Wege gegangen um an Personal zu gelangen?

Das einhellige Fazit des Jahrestreffens lautet:

Die Agenda wurde vollständig abgearbeitet und man hat sich kennen und schätzen gelernt.

Die Atmosphäre war freundschaftlich und professionell zugleich.

Die Anforderungen der Kunden und des Marktes sind von einem Unternehmen allein nicht mehr zu bewältigen.

Das Know-How und die Stärken jedes Einzelnen werden als sehr wichtig erkannt.

Es hat sich wiederum erwiesen, dass diese Treffen enorm wichtig sind für die spätere Zusammenarbeit aller Partner.

Jahrestreffen der Kooperation Cargo in motion

23. November 2016 in Grevenbroich

In angenehmer Atmosphäre begrüßte der Vorsitzende Herr Jux die Mitglieder und gab einen Bericht zur Entwicklung der Cargo in motion ab.

Es wurde sogleich ein umfassender Themenkatalog begonnen. Ziel des Treffens war eine strategische Weiterentwicklung der Kooperation in verschiedenen Bereichen.

Die erörterten Themen waren unter anderem:

  1. Vertrieb - hier wurden gemeinsame zukünftige Aktivitäten vereinbart.
  2. Die Webseite CIM - hier werden in den nächsten Monaten von allen Mitgliedern aktuelle Themen und Neuigkeiten aufgeführt.
  3. Corporate Identity - das CIM Logo auf der eigenen Webseite wird positiv von Kunden und Lieferanten zur Kenntnis genommen und schafft neue Verbindungen
  4. Neue Ressourcen - der Partner LD Logistik - Weinheim eröffnet Anfang Januar 2017 eine Luftfrachtabteilung in Kelsterbach
  5. Neuer Verkehr Deutschland - Österreich

Fazit des Cargo in motion Jahrestreffens:

  • Die vorgesehene Agenda wurde erfolgreich abgearbeitet.
  • Man hat sich kennen und schätzen gelernt.
  • Das Networking war außerordentlich effizient.
  • Die Atmosphäre war mehr als freundschaftlich und professionell zugleich.
  • Wir haben gemeinsame Ziele und werden diese auch zukünftig mit Elan verfolgen.
  • Die Anforderungen der Kunden und des Marktes sind von einem Unternehmen allein kaum mehr zu bewältigen.
  • Das Know-How und die Stärken jedes Einzelnen werden als sehr wichtig erkannt.